Infrarot Großflächenheizung

Infrarot Großflächenheizung

Jemand der Kunden berät, dem Menschen vertrauen, der auf zufriedene Kunden angewiesen ist, sollte sich in möglichst viele Richtungen informieren. Mit dem Ziel seinen Kunden das Optimum zu vermitteln.

Unsere Infrarot Großflächenheizung wurde entwickelt um Kunden/Verbrauchern
eine Heizung zu bieten mit hohem Komfort,
aber gleichfalls niedrigsten Betriebskosten bzw. Verbrauchskosten.

Wo liegen denn die Vorteile einer Infrarot Großflächenheizung?

In der Verbindung von großen Heizflächen wie Fußboden, Decke oder Wand bzw. in der sehr hohen Wärmedichte. Um so dichter und größer die abstrahlende Wärmefläche ist, um so geringer werden die Heizkosten/Verbrauchskosten anfallen. Gleichzeitig steigt maßgeblich mit der Größe der Heizfläche der Komfort.

Die Heizkosten steigen und der Komfort verringert sich,
mit jeder Verringerung/Verkleinerung der Heizfläche.
Das ist ein physikalisches Gesetz an dem wohl niemand zweifeln wird.

Großflächen – Niedertemperatur – Infrarot – Strahlungsheizung

Nehmen wir als Beispiel hierzu einen Raum mit einer (Heizungs) Grundfläche von 20 m², 3 m Deckenhöhe (somit 60 m³ Rauminhalt), vielleicht eine Tür und zwei Fenster. Der Anschlusswert beträgt 2000 W und eine Abstrahlungwärme von 29 °C. Die tägliche Laufzeit der Heizung ca. 3,5 Stunden. Das ganze im Klimagebiet II, Grundlage 3400 „Heizgradtage“ (Nicht zu verwechseln mit den jährlichen Heiztagen. Siehe hierzu: Heizgradtage). Innentemperatur 20 °C+.

Eine um den Faktor 22 verringerte Heizfläche (C. nach B. und B. nach A.)  erhöhen die Heizkosten um jeweils ca. 240 %. Alle Geräte haben einen Wirkungsgrad von 100 %! Statt der ca. 29 °C erhöht sich die Temperatur des Elektroradiators bereits auf 82 °C+, die der Bügeleisen, nun, Sie wissen wie heiß die werden können. Der Radiator wird bereits  mehr als 10,5 h pro Tag laufen müssen. Das so einen Raum mit zwei Bügeleisen wirklich zu erwärmen/heizen ist?  Eher unwahrscheinlich. Der einzig sich freuende dürfte in diesem Fall der Energieversorger sein.

Und doch haben alle Geräte die gleiche Wattzahl !

Ja, es ist allgemein bekannt, das Energie die in einen Raum gelangt,
nicht verloren gehen kann oder wird. Das ist auch völlig richtig.
Sie geht in keinster Weise verloren, nur macht sie dummerweise
nicht immer das, was man erwartet …

Infrarot Großflächenheizung

Mehrere 100 % Unterschied der Verbrauchskosten innerhalb dieser drei Möglichkeiten den Raum zu erwärmen.

 

Die ersten Großflächen-Niedertemperatur Deckenheizungen wurden übrigens schon 1901 in London verbaut. 

Infrarot Großflächenheizung – Warum 230 Volt?